über uns

Yet I am sure that there is a greater anxiety, commonly, to have fashionable, or at least clean and unpatched clothes, than to have a sound conscience.

Henry D. Thoreau, vor 165 Jahren

Seit viel zu langer zeit

legen wir mehr Wert auf unser Äußeres und was andere darüber denken, als auf einen respektvollen Umgang mit der lebendigen Welt um uns herum. Wenn wir uns heute für unter 10€ ein neues T-Shirt kaufen können, das am anderen Ende der Welt hergestellt wurde, müssen wir uns fragen, was faul an der Sache ist.

Fast fashion

– oder Mode zum Wegwerfen – ist durch und durch faul und wohl einer der absurdesten Auswüchse einer globalen kapitalistischen Wirtschaftsweise. Soziale und ökologische Ausbeutung in der Herstellung, dem Transport, der Vermarktung, dem Verkauf, und der Entsorgung sind bekannte, aber großteils verschleierte und ausgeblendete "Nebeneffekte" dieses systembedingten Überflusses.

Bisher

war unser Motto immer: Es müssen einfach sinnvolle Alternativen her. Wir wählen jeden Tag mit unserem Geldbeutel, also müssen wir alle einfach nur weniger und besser kaufen, oder?

Wir verstehen uns heute immer noch als Alternative, aber

das alte "Kauf das und tu Gutes" Gesusel hat für uns ganz schön an Glanz verloren. Wir glauben, dass eure und unsere politische Wirksamkeit nicht nur im besseren, grüneren, faireren Konsum steckt, sondern vor allem in bewussten politischen Handlungen. Deshalb: ihr könnt rioots natürlich verstehen wie ihr mögt, aber vielleicht inspiriert euch dieses Projekt ja nicht nur zum Gutengewissenskauf, sondern auch dazu, euch politisch zu organisieren, mit anderen Menschen zu vernetzen, und ein bisschen laut zu werden. Denn wir alle sind mehr als nur Konsument*innnen! Liebe <3

wer wir überhaupt sind

Felix ist ein ausstudierter Mathematiker der auf seinem Skateboard durch die Hamburger City und das leben rollt. Elle wurde mal Hotelfachfrau in einer Münchner Luxusbude, aber studiert jetzt Umwelt, Entwicklung, und kulturellen Wandel in Norwegen. Da rollt es sich auch gut!


rioots wäre aber nicht rioots ohne unsere kreativen und großartigen Freund*innen als Designer*innen und Inspiration, sowie der Fusion von Musik und Mode in unseren Collabos mit Besser-Samstag und roots CARAVAN. Liebe an euch

Was wir Überhaupt machen

Wir durchstöbern Flohmärkte, Seconhandläden, Kleidertäusche und vinted.de nach gebrauchten Klamotten, die wir dann per Hand und Sieb- oder Linoldruck mit verschiedenen Designs verschönern. Manchmal erreichen uns auch Kleiderspenden, über die wir uns riesig freuen! Haben die Klamotten kleine Löcher, reparieren wir diese oder verwenden den Stoff anderweitig. Flecken werden unsichtbar gebatikt, bestickt, oder überdruckt. Das ist einfachstes Upcycling und was dabei rauskommt findet ihr in unserem Shop. Das alles versuchen wir mit politischen Texten und Designs, sowie Mobi für coole Projekte zu begleiten.


Wenn ihr im Shop nichts findet, könnt ihr euch euer ganz persönliches rioots-Teil wünschen...manchmal gehen Wünsche ja in Erfüllung. !

Warenkorb

Warenkorb ist leer.